Das lokale Komitee Chur und Umgebung für eine öffentliche Krankenkasse wird sich bei Abstimmung vom 28. September für eine öffentliche Krankenkasse starkmachen. „Eine öffentliche Krankenkasse stellt den Menschen in den Vordergrund und nicht den Gewinn“, sagt Christina Bucher-Brini, Mütterberaterin HFD.

Heute veranstalten die über 60 privaten Krankenkassen einen teuren Pseudo-Wettbewerb auf Kosten der Versicherten. Man denke an die lästigen Werbeanrufe und den zeitraubenden Papierkram beim Kassenwechsel. Um Profit zu machen, gehen die Krankenkassen auf die Jagd nach „guten Risiken“ und verschleudernso unsere Prämiengelder. In den letzten Jahren sind die Prämien unaufhaltsam angestiegen.

Diese Prämienexplosion schadet uns allen. Hier geht’s zur Medienmitteilung des Komitees.